top of page

Wir haben für Sie gelesen und empfehlen: „Sturz in die Tiefe“ von Gela Allmann

Aktualisiert: 27. Juli 2022


„Wer war ich, wer will ich werden und wer kann ich gerade sein.

Für diese Werte will ich stehen, immer.“ Gela Allmann.


Sieben Jahre ist es her, dass die Extremsportlerin, das Model Gela Allmann, 2014 in Island für ein Fotoshooting auf einem Berg steht und durch einen klitzekleinen Fehltritt einen über 800 Meter langen quälenden Sturz bei vollem Bewusstsein über Eis und Felsen erlebt. Dabei zerschmettern ihre Schulter, Knie, ein Rückenwirbel, ihr Nasenbein bricht und die Hauptarterie reißt in ihrem rechten Bein.



Sie fühlt, wie der Tod jede Sekunde eintreten und beschließen kann, dass sie ihre Lieben nie wieder sehen wird.


Wie durch ein Wunder kommt sie an einem Abhang, der ins Meer führt, zum plötzlichen, alles überlebenden Halt. Nur eine weitere winzige Bewegung würde den freien Fall ins eiskalte Meer und ihren sicheren Tod bedeuten. Starr liegt sie am Boden und realisiert, dass sie eine neue Lebenschance erhält, wenn sie so schnell wie möglich gefunden wird.


In ihrem Buch „Sturz in die Tiefe“ verarbeitet Gela Allmann ihre Begegnung mit dem Tod. Mit intensiven Worten beschreibt sie ihren langen Genesungskampf von der absoluten Bewegungslosigkeit im Krankenbett, ihren Ängsten, den unzähligen Operationen, der Reha und dem ersten tränenreichen Augenblick, als sie zum ersten Mal wieder auf einem Berggipfel steht und atmet.


„Es war ein schwieriger und teils auch sehr schmerzhafter Weg und er ist noch lange nicht abgeschlossen. Ich weiß, dass noch viel Platz nach oben ist, aber auch, dass es sich lohnt, weiter zu gehen. Ich bin überzeugt davon, dass alles was im Leben passiert, auch einen Sinn hat. Manchmal braucht es ein Weile, bis wir ihn erkennen. Doch sobald dies passiert, können wir Dinge verarbeiten, wir können das Positive im Negativen sehen und endlich anfangen frei zu sein. Und das ist ein unglaublich schönes Gefühl, für das sich der Weg durch die ein oder andere schwere Zeit lohnt.


In einem Moment voller Eindrücke werde ich leise, merke, wie viel mir das Leben bedeutet und wie gut wir es miteinander haben. Meine Familie, meine Freunde erinnern mich jeden Tag daran wie viel Glück ich haben darf, zu merken, wie viel ich zu verlieren habe.



Ich bin zwischen euch.

Mal stark, mal schwach, mal laut, viel leise.

Ich liebe es zwischen euch zu leben“.


Ein lohnenswertes Buch, das uns aufzeigt, dass man auch das Schwerste im Leben überstehen kann.



Wir lieben es und würden uns sehr darüber freuen, mit Gela einen wunderschönen Workshop zu veranstalten, um sie auch hautnah erleben zu können.


Photo by Nicolaj Koraus, anlässlich des "Gentlemen's Weekend" auf Schloss Hexenagger.





62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page